Jugendkonferenzen

Jugendkonferenzen sind Netzwerke auf Gemeinde- oder Samtgemeindebene. Die Arbeit in Jugendkonferenzen ist ehrenamtlich. Mitglieder sind zum Beispiel Vereine, Verbände, Schulen, Kindertagesstätten und an der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit interessierte Personen.

weitere Infos erhalten Sie unter folgendem Link:

www.jukos.de

Satzung der Jugendkonferenz Wischhafen

JugendkonferenzWhf.pdf (80,1 KiB)

Angebote für Jugendlliche

Angebote für die Jugend bieten die Kirchengemeinden und eine Vielzahl von Vereinen.

Die Gemeinden stellen Jugendräume zur Verfügung.
siehe: Freizeit und Gemeinschaftserleben

Bundesweit und kostenlos:
Die Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche
0800 111 0333

Die Kreisjugendmusikschule Stade e.V.
bietet ein vielfältiges musikalisches Angebot zum Erlernen. 
Internet: www.kjm-stade.de

Jugendliche werden nicht alleine gelassen

Wer kennt das nicht: Schwierigkeiten in der Schule oder zu Hause, mit dem Freund oder der Freundin. Die Probleme können vielfältig sein; die Bewältigung mal mehr, mal weniger schwierig. Verschiedene Anlaufstellen bieten Jugendlichen (streng vertrauliche und kostenlose) Beratungsgespräche an und helfen ihnen, die Situation zu meistern.

Hier finden Jugendliche und Angehörige oder Freunde Hilfe

Weißer Ring:
Hilfe für Kriminalitätsopfer, unter anderem persönliche Betreuung nach der Straftat, Hilfestellung im Umgang mit den Behörden, Begleitung zu Gerichtsterminen.

Telefon: 04141/86230


Opferhilfebüro:

Hilfe für Opfer von Straftaten, unter anderem psychosoziale Betreuung und Beratung, Unterstützung bei Anträgen, Prozessbegleitung.

Telefon: 04141/107-286 oder -289


Lichtblick:

Beratung Jugendlicher (Mädchen und Jungen) und Frauen, die sexuelle Gewalt oder Belästigungen erleben oder erlebt haben. Prozess- und Anzeigenbegleitung.

Telefon: 04161/714715


Beratungs- und Interventionsstelle BISS:

Bei häuslicher Gewalt, Begleitung in Krisensituationen, individueller Sicherheitsplan; hauptsächlich für Erwachsene.

Telefon: 04141/534415


Kinder- und Jugendtelefon:

Keine Spezialisierung. Probleme aller Art können angesprochen werden.

Telefon: 0800-1110333


Diakonie Verband:

Suchtberatung (Drogen, Alkohol, Ess- und Spielsucht...), Ehe- und Lebensberatung, Schwangeren- und Schuldnerberatung.

Telefon: 04161/644446, 04141/411726,
Suchthotline: 01805/313031


Verein für Sozialmedizin Stade
Nebenstelle Freiburg/Elbe
Beratungsstelle für Suchtkranke
Hauptstraße 31
Zimmer 5
21729 Freiburg/Elbe

Telefon: 04779/1200
Fax: 04779/8730
Internet: www.suchtkrankenhilfe-stade.de


Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche:

Beratung aller Lebenslagen, über Liebeskummer und Ärger mit Lehrern bis hin zu Straftaten.

Telefon: 04141/52140


Pro Familia:

Sexual- und Partnerschaftsberatung, Beratung bei Schwangerschaft und Abtreibung, Medizinische Beratung (Verhütungsmethoden...)

Telefon: 04141/2211
Pille danach Infotelefon: 01805/776326


AWO Migrations- und Integrationsbetreuung:

Für alle in Deutschland lebenden Migranten und Flüchtlinge. Beratung und Unterstützung bei schulischer und beruflicher Qualifizierung, sozialer Unsicherheit, kulturellen Problemen.

Telefon: 04161/714720, 04141/951653


Die Brücke e.V.:

Hilfe für Jugendliche mit Kontaktschwierigkeiten, für psychisch Kranke und seelisch in Not geratene Menschen. Das erste Gespräch ist kostenlos, jedes weitere Einzelgespräch (ca. 45 Min.) kostet 9,20 Euro.

Telefon: 04161/714671


Jugendhaus am Vorwerk:

Kinder- und Jugendheim des Landkreises, hilft bei massiven Konfliktfällen (Jugendliche, die von zu Hause weggelaufen sind oder wollen).

Telefon: 04141/5437-0


Informationen für den vollen Durchblick im Netz
Neues Internetangebot für Jugendliche:

Polizeiliche Kriminal-Prävention erklärt den Sinn von Regel und Gesetzen:

Internet: www.polizei-beratung.de